Begleitete Selbsthilfegruppe für getrennte Väter

Vater ist Mann ein Leben lang. Väter, die diese Verantwortung auch nach einer Trennung wahrnehmen möchten, stoßen manchmal an Grenzen. Gern hätten sie mehr (oder überhaupt) Kontakt zu ihren Kindern. Männer sind durch die Trennung von ihren Kindern betroffen und getroffen.

Die Selbsthilfegruppe bietet Platz für die persönlichen Erfahrungen eines jeden Einzelnen.

Statt etwas auszuhalten oder zu ertragen, geht es darum, sich gegenseitig zu

stützen und zu stärken. Der Blick auf das eigene Erleben gibt die Kraft für Veränderung.

Auch direkt betroffene Großväter oder Männer, die soziale Vaterschaft gelebt haben,

sind herzlich eingeladen.

 

PRÄAMBEL / „SPIELREGELN“ DER BEGLEITETEN

SELBSTHILFEGRUPPE FÜR GETRENNTE VÄTER

 

Wir sind nicht die Retter der anderen, trotzdem können wir uns gegenseitig helfen.

Wir bringen etwas von unserer Last mit hierher; und indem wir davon berichten, wird

sie leichter; auch weil wir spüren, dass andere sie mittragen.

Wir hören dem Sprecher genau zu und versuchen, ihn zu verstehen.

Wir erteilen keine Ratschläge, weil jede Lebenssituation anders und kaum vergleichbar ist.

Wir sprechen von uns, da das unsere eigene gelebte und sichere Erfahrung ist.

Die von uns wahrgenommenen Gefühle sind richtig.

 

Statt ein Feindbild zu kultivieren, fragen wir nach unseren Anteilen an den

stattgefundenen Missständen und übernehmen die Verantwortung dafür.

Statt uns für unsere Taten in der Vergangenheit zu verurteilen und uns deshalb schlecht

zu fühlen, richten wir unseren Blick auf die Zukunft und sagen: „beim nächsten Mal ...“

Wir bemühen uns um Gelassenheit und suchen passenden Abstand zu den Personen,

mit denen wir in Streit leben. Dadurch gewinnen wir inneren Frieden und Lebensfreude

zurück.

 

Wir sind zufriedene Männer und liebevolle Väter, weil wir uns uns selbst gegenüber

liebevoll verhalten.

 

Wir sind verantwortungsvolle und liebende Väter, weil wir wissen, dass wir unsere

Kinder nicht besitzen, sondern ihnen Begleiter und Unterstützer sind.

(angelehnt an: www.getrennte-vaeter.de)

 

 

Struktur der Treffen

 

Vater ist Mann ein Leben lang

 

Väter, die diese Verantwortung auch nach einer Trennung

wahrnehmen möchten, stoßen manchmal an Grenzen. Gern hätten sie mehr (oder überhaupt) Kontakt zu ihren Kindern. Männer sind durch die Trennung von ihren Kindern betroffen und getroffen.

 

Die Selbsthilfegruppe bietet einen Platz für die persönlichen Erfahrungen eines jeden Einzelnen. Statt etwas auszuhalten oder zu ertragen, geht es darum sich gegenseitig zu stützen und zu stärken. Der Blick auf das eigene Erleben gibt die Kraft für Veränderung.

 

Auch direkt betroffene Großväter oder Männer, die soziale Vaterschaft gelebt haben, sind herzlich eingeladen.

 

Leitung: Mag. (FH) Markus Kraxberger Dipl. Sozialarbeiter, Männerberater, Gewaltberater,

Kindergarten- und Hortpädagoge

 

Preis: € 3,- pro Treffen

 

Zeit: 18.30 – 20.30 Uhr

 

Termine: jeweils Di,

15.12.2020

19.01.2021

16.02.2021

16.03.2021

20.04.2021

18.05.2021

15.06.2021

 

Anmeldung erforderlich – Alle Veranstaltungen finden unter den jeweils gültigen Corona-Richtlinien statt – Eventuell via Zoom - Im Zweifelsfalle bitte im Familienzentrum Pichling unter 0732/320071 oder familienzentrum.pichling@mag.linz.at nachfragen, ob die Veranstaltung stattfindet.